Staffeltriathlon

Die Saison war lang, und obwohl mein Körper schon nach Ruhe schreit, gab ich am Sonnntag noch mal alles. Der wiederbelebte Staffeltri war mein letzter Triathlon in diesem Jahr, und zugleich auch der letzte in dieser AK.

Der Modus des Wettkampfes ist zuerst etwas verwirrend, dann aber doch einleuchtend. Drei Athleten bilden ein Team und starten hintereinander in folgender Reihenfolge:

Swim1, Run2,  Swim3,Bike1,Swim2,Bike3,Run1,Bike2,Run3   Alles klar!

Mit Jan und und Dominik hatte ich zwei starke Athleten im Team.  Schon von Anfang an machten die beiden ordentlich Druck.  So kam es, dass ich bei Swim3 als Führender auf die 500m lange Strecke durfte. Was für ein Druck! Wie zu erwarten wurden wir dann auf Platz 3 durchgereicht. Die 16km lange Radstrecke um das Olympiastadion war nicht einfach zu fahren. Teilweise strömender Regen machte sie zudem auch noch gefährlich, besonders die Kopfstein gepflasterte bergab Passage.  So kam es, dass wir den Kampf um Platz 3 nicht gewannen, aber trotzdem als 4.  zufrieden sein konnten. Als Schlussläufer wurde ich von den Jungs noch mal so richtig angefeuert.  Die 3km lief ich 11:30, mehr war nicht drin.

© Roger Schorries

© Roger Schorries

 

Jetzt heißt es Off-Season, endlich!

Peter

Schlagwörter: ,

Über Peter